Sonntag, 13. August 2017

♥ Immer gern geseh´n ...


... sind bei uns nach wie vor Turnbeutel.
Da zwei meiner Nichten (Schwestern) direkt hintereinander ihren Geburtstag feiern, es Tradition hat, dass von mir was selbst gemachtes kommt,
ha, da muss ich immer was im Hinterkopf haben.

Beim ersten Säckchen war ich so knapp an der Zeit, dass es für euch (und auch für mich) kein Foto gibt,
sie war begeistert, und Nichte Nummer zwei kann ich zwar nicht mehr mit der Idee, jedoch mit dem anderen Design überraschen

;O)


Allerliebste Grüße,
bis dann


Mittwoch, 9. August 2017

♥ Erster Erntesegen ...


... war uns in den letzten 14 Tagen reichlich beschert.
Wir hatten Frühäpfel, so genannte Klaräpfel in rauen Mengen.

Täglich konnte man Apfelkuchen bei uns finden, die Rezepte unter den Top Ten meiner Posts ever (hab das so mal eingestellt für euch ) hab ich rauf und runter gebacken.
Irgendwann ist dann aber genug, doch die Äpfel waren noch lange nicht alle,
und so wirklich haltbar sind sie ja nun mal nicht.

Die Idee: Kann man Äpfel entsaften ???
Ja, man kann und das schmeckt soooooooo lecker!


Auf  ca. 2,5 - 3 kg geputzte, geviertelte Äpfel
(nicht geschält, nicht vom Kernhaus befreit - so ging das wirklich schnell)
 habe ich 200 g Zucker gegeben.
Entsaftet habe ich eine gute Stunde und über drei Liter Saft konnte ich anschließend ablassen.

Im Hintergrund seht ihr meinen Edelstahl-Entsafter und vorne das Schläuchen mit der Klammer zum Saft ablassen,
das habe ich schon als Kind so geliebt!

;O)

Was macht ihr mit eurem Erntesegen?

Seid  alle so lieb gegrüßt




Sonntag, 6. August 2017

♥ Sommerlektüre


Ihr Lieben,
es freut mich sehr, dass euch das herzige Kissen vom letzten mal auch so gut gefallen hat!
Ich hab mir für einen der folgenden Post schon was einfallen lassen, damit eine von euch auch in den Genuss dieser blauen Herzen kommt!

;O)

Sommerzeit = Ferienzeit = Lesezeit

Ganz eindeutig nehme ich mir da mehr Zeit dafür.

Heute möchte ich euch ganz unterschiedliche Bücher vorstellen:


Der Titel, das Cover, und dabei vor allem die Farbe haben mich sofort verführt, in die Welt Siziliens einzutauchen.
Nicola und Stella, die beiden Hauptfiguren werden am gleichen Tag geboren, hineingeboren in zwei ganz unterschiedliche Familien. Nikola ist der Sohn eines Cababiniere, mit einem Lächeln geboren, erwünscht und geliebt von seinen Eltern. Stella dagegen ist die dritte Tochter einer Adelsfamilie, ihr Vater hätte sich einen Sohn gewünscht, die Mutter lehnt sie ab. Abgeschoben zu Großmutter und Tante erfährt sie dort Liebe und Anerkennung, bis sie dann als Angestellte in den "Palast" zurück muss.
Nikolas Vater wird erschossen als er zwei ist, seine Mutter vergöttert ihn und seine große Liebe gehört dem Tauchen.
Immer wieder kreuzen sich die Wege der beiden,.........

Das Buch ist spannend, romantisch und berührend geschrieben, ich habe vor allem mit Stella mit gelitten, italienisches Flair genossen und werde mir auch Band zwei (Piniensommer) vornehmen, um zu lesen, wie die beiden ihren weiteren gemeinsamen Weg bestreiten.

Übrigens in den letzten Jahren war ich auch beim "Tauchen".
Die Raritäten, die ihr außerhalb des Windlichts seht, sind nämlich eigen geborgte Schätze.

;O)


So, und dann ab zur nächsten Genre, einem Krimi


Endlich kehrt Flavia vom Internat in Kanada zurück nach Buckshaw, nur um dort zu erfahren, dass ihr Vater im Krankenhaus liegt und keinen Besuch empfangen darf. Um ihren boshaften Schwestern zu entkommen, schwingt Flavia sich auf ihr Fahrrad: Sie soll für die Frau des Pfarrers eine Nachricht an den abgeschieden lebenden Holzbildhauer Mr. Sambridge überbringen. Doch niemand öffnet. Neugierig betritt Flavia die Hütte und ist überrascht, einen Stapel Kinderbücher im Zuhause des ruppigen Junggesellen zu entdecken. Und noch ein unerwarteter Fund steht Flavia bevor - denn an der Schlafzimmertür hängt, kopfüber gekreuzigt, der tote Mr. Sambridge...

Bisher hatte ich noch kein Buch von Flavia gelesen, bei diesem Band handelt es sich bereits um den achten Fall. Vielleicht lag es daran, dass ich ein bisschen gebraucht habe, hineinzukommen in die Welt der Falvia. Manchmal ermittelt sie fast kindlich naiv, aber auch schlau, gewitzt und mit einem gehörigen Wissen Chemie. Die Ereignisse überschlagen sich manchmal fast etwas, deshalb mein Rat: Lest es in einem Rutsch durch !


Habt ihr Buch-Favoriten in diesem Sommer?

Allerliebste Sonntagsgrüße



Die Bücher wurden mir freundlicherweise von den Verlagen zur Verfügung gestellt - Dankeschön !


Dienstag, 1. August 2017

♥ Viel Herz


 Ein herzliches Hallo ihr Lieben !
Heute wäre bei 35° eine frische Brise recht, oder ?!!

So gerne wie ich Sonnenstunden draußen verbringe, doch so wie gestern warte ich heute die Abendstunden dafür ab. 
Die Wolle mag auch nicht so recht durch die Finger gleiten, aber Nähprojekte lassen sich gut vollenden.
Vorhänge und Leinenhosen für die Verwandtschaft sind gekürzt ;O) und dann kam mir gestern dieses blaue Stöffchen vom Flohmarkt entgegen.


Bei Christel hatte ich so ein herrliches Kissen gesehen, und schwups wurde heute meine Kollegin (eine absolute Blau-Liebhaberin!)  schon Besitzerin!


Spontan ist manchmal einfach am besten, lach !


Ich lasse also herzige und herzliche Grüße da !!!